ABB «Gottardo».

    Im «Gottardo» mit der ABB.

Client. ABB Ltd. & ABB Schweiz

Date. Januar, Juni und September/Oktober 2016

Services.

Aussstellungskonzept, Grafik, Projektmanagement, Planung/Produktion und Umsetzung,

Basistunneleröffnung trifft 125-Jahr-Firmenjubiläum.

Die Schweiz hat 2016 den längsten Eisenbahntunnel der Welt eröffnet. Und mit ABB hat ein global erfolgreiches Schweizer Technologieunternehmen sein 125-jähriges Bestehen gefeiert. standing ovation hat die beiden Höhepunkte im Auftrag von ABB mit einer Loktaufe, einem Sponsoring-Event und einer Roadshow eng begleitet.

ABB als Lokomotive.

Mit der ABB-Niederlassung in Sécheron bei Genf wurde die passende Location für den Kunden- und Medienevent «Loktaufe Gottardo» im Januar 2016 gefunden. Als Highlight enthüllte Remo Lütolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung ABB Schweiz AG, gemeinsam mit dem SBB-CEO Andreas Meyer eine moderne Lok 2000 mit ABB-Design.

Ausstellungspavillon an der Tunneleröffnung.

Beim grossen Publikumsevent am 4./5. Juni 2016 anlässlich der Eröffnungsfeier des Gotthard-Basistunnels sollte der Nutzen von ABB für die Schweizer Volkswirtschaft und Gesellschaft nachhaltig dargestellt und visualisiert werden.

Auf den rund 200 Quadratmeter grossen Ausstellungsflächen konnten Besucher in Rynächt (UR) und Pollegio (TI) in die faszinierende Welt der ABB-Technologien eintauchen und die innovativen Technologien von der Gründung der Firma vor 125 Jahren (damals BBC) bis hin zu den aktuellen Lösungen für den Transport, die Industrie, die Gebäudetechnik sowie den Bereich der Energieversorgung hautnah erleben.

Den Kern der Ausstellung bildet eine riesige 360-Grad-Projektion, die die Zuschauer in die Welt der ABB entführte. Der Film illustrierte Themen der Ausstellung wie urbane Mobilität, Energieeffizienz, Automatisierung, Robotik oder das Internet der Dinge und bot einen spannenden Ausblick in die Zukunftsvisionen von ABB.

«Eine riesige 360-Grad Projektion, entführte die Zuschauer in der Welt der ABB.»

Der eigentliche Ausstellungsteil mit Begegnungszone widmete sich den Kompetenzen der ABB in den Bereichen Elektromobilität, Forschung und Entwicklung bei intelligenten Gebäuden sowie im Bahnbereich (Rollmaterial). Ein weiteres Highlight war der erste kollaborative Roboter der Welt, YuMi, der die Besucherinnen und Besucher vor den Pavillons begrüsste. Für Aufsehen bei den total 20 000 Besuchern an beiden Tagen sorgte auch die Präsentation von interaktiven ABB-Exponaten.

Auf Achse mit ABB.

Unter dem Titel «ABB on Tour» wurde infolge des starken Besucherinteresses  bei der Basistunneleröffnung der ABB-Pavillon von standing ovation umgebaut und auf eine Reise durch die Schweiz geschickt. Im Zeitraum September und Oktober 2016 gastiert der Pavillon unter anderem in Zürich, Luzern, Lugano, Biasca und Baden. Der Zweck dieser Roadshow, ABB den Bürgerinnen und Bürgern näherzubringen, wird voll erfüllt. Tausende Interessierte besuchen den Pavillon schweizweit.

Trends. News. Live-Kommunikation. Jetzt registrieren.